Loading
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Magma von Gojira

Schon der erste Song, "The Shooting Star“ verrät uns, dass "Magma" kein konventionelles Gojira-Album ist, und auch sicher keins, was unbemerkt bleibt.
Aufgenommen wurde das Album in New York und wurde von "Roadrunner" veröffentlicht. Schon in der ersten Woche nach der Veröffentlichung wurde "Magma" in den USA fast 17,000 mal verkauft, und ist bis heute das meistverkaufe Album der Band.

"The Shooting Star" setzt auf eine theatralische, fast verträumte Atmosphäre, und gerade wenn man eine Wendung in Form eines Blastbeats, oder einen klassichen Nu-Metal Break erwartet, wird das Lied noch verschwommener und mystischer.



Der Drang zum Headbanging meldet sich schon bei Song Nummer #2, "Silvera". Neben dem hervorragendem Musik-Video, bietet dieser Song dem Hörer auch eine tiefsinnige Message über die Welt und die Menschen um uns herum.



Auch zu dem vierten Song "Stranded" wurde am 22 April, 2016 ein Musik-Video veröffentlicht. Der Song startet mit einem Industrial-Riff, und entwickelt sich später zu einem ansteckenden Metal-Groove.



Mit dem sechsten Song "Magma" zeigt sich Gojira von einer melodischen und emotionalen Seite, mit einer fast roboterähnlichen Stimme im Refrain, die wir schon von früher kennen.



Bei "Only Pain" wird es mal wieder klar, dass Mario Duplantier derzeit einer der besten Metal-Drummer der Welt ist. Nach ein paar melodischen Tracks in der Mitte, wird es wieder härter mit dem Song #8.



Gojira hat mit seinem sechsten Album einen etwas ruhigeren, aber auch deutlich düsteren Weg eingeschlagen.
Trotz der musikalischen Reife und Weiterentwicklung, erkennt man die Band ohne Mühe durch die authentischen Riffs und natürlich das hervorragende Drumming.

Die Band hatte mit den früheren Alben kein kommerzielles Radio-Potenzial, was sich aber mit "Magma" änderte. Auf YouTube hat "Stranded" fast 8,000,000 Aufrufe, dicht gefolgt von "Silvera" mit mehr als 6,200,000 Aufrufen.